Serbisch Übersetzungen

kompetent, preiswert, termingerecht
seit über 30 Jahren!
Sprachen sind unsere Stärke

Übersetzungsbüro Serbisch

Serbien, ein aufstrebendes Land im Herzen des Balkans, ist bekannt für seine vielfältige Wirtschaft und sein Engagement für regionale und internationale Partnerschaften. Dabei ist Deutschland für Serbien ein Schlüsselpartner und auch wichtigster Wirtschaftspartner.
Die serbische Sprache wird von über 12 Millionen Menschen gesprochen. Deutsch ist nach Englisch in Serbien die zweitbeliebteste Sprache im Land und wird auch in den Schulen unterrichtet.

Unser Übersetzungsbüro bietet Ihnen qualitativ hochwertige Übersetzungs- und Dolmetscherdienste vom Deutschen ins Serbische und umgekehrt an. Unser Schwerpunkt liegt auf Fachübersetzungen für die verschiedensten Branchen, von der Technologiesparte bis hin zu Recht, Finanzen und Medizin.

  • TÜV SÜD geprüft
  • Zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015
  • Übersetzungen gemäß DIN EN ISO 17100
ConTec Globus

Dolmetscher

Wir bieten auch professionelle Dolmetscherdienstleistungen an, die sowohl das Simultan- als auch das Konsekutivdolmetschen abdecken. Wir gewährleisten eine reibungslose Kommunikation bei Konferenzen, geschäftlichen Treffen oder bei der Ausarbeitung internationaler Verträge.

Unsere Serbisch Übersetzer

Muttersprachler und Akademiker

Unser Übersetzerteam besteht aus Akademikern verschiedenster Fachrichtungen. Fachliche Texte werden durch serbische Muttersprachler, die Experten auf ihrem Fachgebiet sind, übersetzt.

Somit können wir vollständig auf alle fachlichen und landesspezifischen Besonderheiten eines Textes eingehen. Egal ob Sie technische Dokumentationen, Handbücher, Gebrauchsanweisungen, wissenschaftliche Fachtexte, Betriebsanleitungen oder Kataloge übersetzen wollen, wir helfen Ihnen bei allen Belangen gerne weiter!

Jetzt anfragen: Serbisch-Übersetzungen

Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten Sie gerne persönlich.
Sie erreichen uns telefonisch oder direkt über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Warum es sich lohnt, mit uns zusammen­zuarbeiten

  • Ihre Anfragen und E-Mails werden schnell beantwortet.
  • Sie profitieren von über 30 Jahren umfangreicher Erfahrung.
  • Sie können sich über eine unkomplizierte Abwicklung freuen.
  • Sie haben einen festen Ansprechpartner.
  • Wir bieten Ihnen ein faires Preis- / Leistungsverhältnis.
  • Unsere Angebote sind vollkommen transparent.

Zur serbischen Sprache und Verbreitung

Landkarte Serbien

Serbien ist ein Binnenstaat im Zentrum der Balkanhalbinsel, der aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangen ist. Serbisch ist eine Sprache aus dem südslawischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen. Sowohl was die Grammatik betrifft, als auch das Vokabular, ist Serbisch dem Kroatischen und Bosnischen sehr ähnlich. Deshalb ist umstritten, ob Serbisch als eigene Sprache gilt, oder eine Variation der serbokroatischen Sprache darstellt. Serbisch wird von über 8 Millionen Menschen in Serbien, Bosnien, Montenegro, Herzegowina und Kroatien als Muttersprache gesprochen. In Rumänien, Ungarn, Mazedonien und Albanien gibt es zudem kleinere Gemeinden in denen Serbisch ebenfalls als Muttersprache gesprochen wird. Als nationale Amtssprache wird Serbisch in Montenegro, Bosnien und Herzegowina benutzt. Serbisch wird sowohl in lateinischem als auch im kyrillischen Alphabet geschrieben, wobei der Gebrauch des kyrillischen Alphabets von mehreren Faktoren bestimmt wird, wie zum Beispiel Textgegenstand, politische Ausrichtung und Geografie.

Erstmalig wird Serbien urkundlich im 9. Jahrhundert vom Biografen Karls des Großen erwähnt. Jedoch war das heutige Gebiet Serbiens bereits in der Frühzeit besiedelt. So wird die bislang älteste sesshafte Ansiedlung von Ackerbauern und Viehzüchtern innerhalb Europas in Lepenski Vir an der Donau vermutet. Im 15. Jahrhundert wurde Serbien von den Osmanen erobert und unterstand bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts dessen Herrschaft. Anfang des 20. Jahrhunderts war Belgrad neben München und Paris eines der europäischen Zentren des Impressionismus. Nach der Tito Ära begann das damalige Jugoslawien zusehends zu zerfallen und nach Beendigung der bürgerkriegsähnlichen Kämpfe ging Serbien als einer der letzten Staaten aus Jugoslawien hervor. 1992 bildeten Serbien und Montenegro zunächst die Bundesrepublik Jugoslawien, welche jedoch 2003 zugunsten des Staatenbundes Serbien und Montenegro aufgelöst wurde. 2006 wurde Serbien schließlich unabhängig.

Die Hauptstadt Belgrad stellt das Handels- und Verkehrszentrum dar. Die Vojvodina im Norden und der Kosovo im Süden bilden die zwei autonomen Provinzen Serbiens seit 2006. Die Unabhängigkeit des Kosovo, welche im Februar 2008 erklärt wurde, bleibt international umstritten, und entsprechend wird in offiziellen Dokumenten oftmals vom Kosovo als einem besetzten Teil Serbiens gesprochen. Auch ist der genaue Grenzverlauf zwischen Serbien und Kroatien entlang der Donau noch immer umstritten. Zudem ist die Zusammensetzung der Bevölkerung in den verschiedenen Landesteilen sehr unterschiedlich. Neben Serben leben dort auch Albaner, Bosniaken, Bulgaren, Kroaten, Roma, Rumänen und Ungarn.

Nachricht an uns

Möchten Sie ein unverbindliches Angebot für eine Übersetzung erhalten oder uns eine Nachricht senden?
Gerne können Sie auch Ihre Texte, die Sie übersetzen lassen möchten, direkt mitsenden.

    Detaillierte Infos zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung